Ermutigungstag

Veröffentlicht in: MännerBücherRaum | 0

Wir sind in einem Schwellenraum, einer Übergangszeit, mitten im Chaos, im Umbruch. Das Leben „danach“ wird nicht mehr so sein, wie das Leben „davor“. Welche Chancen sehen wir, was kann unser (kleiner Beitrag) zur Veränderung sein?

Ich will eine kleinen Geschichte erzählen, sie handelt von meinem Fahrrad, eins mit 24 Gängen. Da muss nach einer gewissen Zeit die Schaltung mal nachgestellt werden. Im Internet ist das super beschrieben und so gelang es auch und es funktionierte eine Zeit. Nur der Kettenwerfer – die Schaltung bei den Pedalen – ging immer schwerer und es brauchte viel Kraft im linken Daumen. Ich sah, dass der Kettenzug nicht mehr o.k. war, also habe ich ihn gewechselt. Das brachte nicht die erhoffte Verbesserung. Mein logischer Schluss: dann muss ich auch die Hülle wechseln. Also wieder in den Fahrradladen. Die Hülle gleich auf die erforderliche Länge geschnitten und abermals ein neuer Kettenzug. Alles montiert und probiert – alles super und plötzlich auch so leicht wie früher.

Dann meine erste Probefahrt – und da passierte es. Also nichts Schlimmes – ich schaltete mit der gewohnten Daumenkraft – und der Daumen flutschte einfach durch: viel zu viel Kraft, die mein Daumen da aufwendete. Die Hirnforschung sagt uns, dass der Daumen nichts dafür kann – die Verschaltung im Gehirn muss verändert werden, damit der Daumen zukünftig nur noch die erforderliche Kraft zum Schalten aufwendet. Die Verschaltung ändert sich gerade…

Meine Idee ist – und ich hoffe, die gefällt einigen – und hier ausdrücklich Frauen und Männern, sich einen Tag Zeit zu nehmen, um über mögliche Veränderungen und den kleinen Beitrag des Einzelnen, einer Gruppe, eines Ortes…nachzudenken.

Ich habe an Samstag den 11. September 2021 gedacht, von 9 bis 19 Uhr und der Ablauf könnte so aussehen:

9.00 Ankommen, Tee, Kaffee, Gebäck

9.30 kurze Vorstellungsrunde im Council

10.00 Wanderung in kleinen Gruppen (zu zweit, zu dritt) in der nahen Umgebung nach dem Motto: wer etwas bewegen will, muss sich bewegen

13.00 Mittagsimbiss

14.00 Austausch in der großen Runde im Council

15.30 Kaffee und Kuchen (?)

danach offenes Zusammensein mit der Möglichkeit zum Austausch, Weiterspinnen bis zum Feuer

Das ist so meine erste Vorstellung und das ganze wird nur stattfinden, wenn ein paar Menschen sagen: das ist gut so, da sind wir dabei und schauen mal, was passiert.

Schreibt bitte eure Gedanken hier als Kommentar – das fände ich jetzt lebendiger als über Mail.

Ich freue mich auf eure Reaktionen.

Herzliche Grüße

Manfred.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.